Die PCWA Cotatores Trophy sind Gürtel und Trophäe zusammen. Seit 2014 wird sie jährlich in einer exklusiven Challenge für Tag Teams ausgekämpft und fördert den Gemeinschaftsgedanken der Liga. Bei der Trophy handelt es sich nicht um gewöhnliche Tag Team Titel – einmal gewonnen, dürfen die Champions sie so lange halten, bis sie im neuen Jahr wieder ausgefochten wird. Die Titelträger besitzen jedoch die Option, die Trophy auch zwischen den jährlichen Challenges gegen würdige Herausforderer zu verteidigen.

Die ersten Gewinner der neuen Cotatores Trophy waren Blake Milton und Robert Barker. Sie konnten sich am 23. März 2014 bei Vendetta 100 gegen Teams wie Lobotomy Blues (Grizz Lee und Kevin Sharpe), Azrael Rage und Alistair Brunswick, Chris McFly Jr. und Díego A. Sanchéz und Le Boy Toy (Brutus Boyle und Timothy Toyle) durchsetzen.

Die aktuellen Titelträger der Cotatores Trophy sind die Ringassassins & RM. Beim Brawlin‘ Rumble XII holten sie sich in einem Six Men Tag-Match unter Mithilfe von Tony Graves, der gegen seinen eigentlichen Partner Marc Poe agierte, die Titel. RM fungiert fortan neben den Ring Assassins auch als Titelverteidiger.

Die Trophy basiert auf den früher existenten PCWA Cotatores Titles, die in Tag Team Matches ausgefochten, aber von ganzen Gruppierungen gleichzeitig gehalten werden konnten. So wusste man vor den Kämpfen selten, welche Gruppenmitglieder tatsächlich um das Gold antreten würden. Von 2004 bis 2010 konnten sich mehrere Undisputed Gerasy Champions wie Gabriel Lucifer, Azrael Rage, Keevan und Valkos Heritage in die Geschichte der Titel einschreiben, bis sie dann aufgrund von Verletzungen inaktiv gesetzt wurden.

Durch die Einführung einer jährlichen Trophy möchte man diesen Gedanken nun wieder neu entfachen und Teams und Gruppierungen fördern. So werden nun jährlich etablierte Teams und unerwartete Partner Seite an Seite stehen um Pokal und Gürtel zu gewinnen.

Die komplette Historie der PCWA Cotatores Trophy findet ihr hier.