Der Undisputed Gerasy Title ist der höchste Titel, den man in der PCWA gewinnen kann – das Äquivalent in anderen Ligen wäre der „World Title“.

Der amtierende Undisputed Gerasy Champion ist Kevin Sharpe. Der Gewinner des Brawlin‘ Rumble XI Kevin Sharpe bekam nach seinem Comeback und erfolgreicher Therapie von Robert Breads die Möglichkeit seinen Shot, den er bei Out of Ashes nicht wahrnahm, bei CORE in einem Singles Match zu suchen. Tatsächlich schaffte Sharpe dann auch die Überraschung und holte sich erstmals den Undisputed Gerasy.

Das Besondere am Undisputed Gerasy Title ist, dass er in seiner langen Laufzeit andere Gürtel aus der PCWA, bzw. der Vorgängerliga GCWF einverleibt hat, was seine Tradition nur gestärkt hat. Der Namenszusatz „Undisputed“ rührt von einem Vereinigungskampf, der am 28. April 2003 zwischen dem PCWA Gerasy Champion Diego Ortega und dem GCWF Gerasy Champion Keevan stattfand.

Gerasy dagegen ist eine Wortschöpfung die entstand, als am 25. November 2001 der Träger des GCWF German Titles Aleks G. auf den Träger des GCWF Fantasy Titles Jimbo Scaffold traf. Scaffold konnte sich hierbei durchsetzen und schuf den GCWF Gerasy Title, der endgültig einen World Title-Status erhielt, als Keevan als amtierender GCWF Gerasy Champion den GCWF World Title von Barqas errang und den Gerasy als wertvoller erklärte.

Zur kompletten Historie des Undisputed Gerasy Titles gelangt ihr hier.